Michael Bakunin - Gott und der Staat

DruckversionSend by emailPDF-Version
Michael Bakunin - Gott und der Staat

von: Michael Bakunin

Erstveröffentlichung: 1871

Format: A5

Seitenzahl: 52

Grammatur Umschlag: 120 g/m²
Grammatur Inhalt: 80g/m²


Für Wiederverkäufer hier erhältlich:

Bakunin schrieb diesen Text im Jahr 1871, geplant als zweiteiliges Werk. Es wurde jedoch zu seinen Lebzeiten nicht mehr veröffentlicht. Elisée Reclus und Carlo Cafiero fanden dieses Manuskript im Nachlass Bakunins und beschlossen es herauszugeben. Das Buch erschien 1882 auf französisch und wurde bald in viele Sprachen übersetzt. Heute gehört es zu den wohl bekanntesten Schriften Bakunins.

Der Name "Gott und der Staat" war übrigends nicht der von Bakunin angedachte Titel. In Bakunins Manuskript konnten Reclus und Cafiero keine Hinweis auf einen angedachten Namen finden, und so nannten sie die Schrift "Dieu et l'état" (dt. Gott und der Statt). Erst später, nach der Veröffentlichung von Gott und der Staat fand man den den Tagebüchern Bakunin den eigentlichen, von Bakunin angedachten, Namen: "Sophismes historiques de l'école doctrinaire des communistes allemands" (dt.: Die historischen Sophismen der doktrinären Schule des Kommunismus).